Aktuell beim Fischereiverein Hannover

Liebe Mitglieder,

dieser Apell richtet sich vor allem an unsere neuen Mitglieder, die in diesem Jahr oder auch im letzten Jahr in den Verein eingetreten sind.

Wir suchen für einen Zeitungsbericht Mitglieder, die erst vor kurzem in den Verein eingetreten sind und sich bereit erklären in einem Bericht über den Fischereiverein ihre Gründe für einen Eintritt während der Corona-Pandemie zu erzählen.

Am besten wäre eine Kombination aus Vater/Mutter und Kind oder auch aus Partnern.

Sollte Interesse bestehen, melden Sie sich direkt bei unserem 1. Vorsitzenden Heinz Pyka oder auf der Geschäftstelle.


Petri und bleiben Sie gesund!

2021 von Webmaster (Kommentare: 0)

Liebe Mitglieder,

auf Grund der aktuellen Corona-Maßnahmen werden im Januar und Februar keine Arbeitsdienste an den Gewässern stattfinden.

Viel Petri & bleiben Sie gesund!

2021 von Webmaster (Kommentare: 0)

Liebe Mitglieder,

lange wird an unseren Gewässern schon über das Entnahmefenster und eine neue Gewässerordnung diskutiert, nach vielen Terminen der Verantwortlichen können Sie nun hier die neue Gewässerordnung 2021 downloaden.

 

 

2020 von Webmaster (Kommentare: 1)

Phosphorfällung im Siebenmeterteich

Die Landeshauptstadt Hannover bearbeitet am 17. und 18. November den Siebenmeterteich (Döhren), um die regelmäßige Algenbildung einzudämmen. Zum Einsatz kommt dabei die sogenannte Phosphorfällung: Durch die Hinzugabe eines Wirkstoffs wird Phosphor gebunden, der in der Folge in Form von Flocken auf den Gewässergrund absinkt und dort dauerhaft festliegt.

Quelle: https://www.hannover.de/Service/Presse-Medien/Landeshauptstadt-Hannover/Aktuelle-Meldungen-und-Veranstaltungen/%22Phosphorf%C3%A4llung%22-im-Siebenmeterteich

2020 von Webmaster (Kommentare: 0)

Nach aktuellem Stand finden Arbeitseinsätze weiterhin unter der Einhaltung des Abstandsgebots statt, dies bestätigt auch das niedersächsische Ministerium auf ihrer Homepage.

 

Was ist mit Arbeitseinsätzen für Natur-, Fisch- oder Gewässerschutz ?

Arbeitseinsätze für den Natur-, Fisch- und Gewässerschutz am Gewässer sind zulässig und höchst dankenswert. Allerdings muss bitte weiterhin das Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern zu jeder anderen Person, die nicht zum eigenen Hausstand gehört, eingehalten werden und es darf nicht zu Ansammlungen von Personen aus mehr als zwei Haushalten kommen.

Es wird grundsätzlich darauf hingewiesen, dass weiterhin direkte physische Kontakte zu anderen Menschen, die nicht zu den Angehörigen des eigenen Hausstandes gehören, auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren sind.

 

Quelle: https://www.ml.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/coronavirus-faq-186571.html  Stand 04.11.2020

 

2020 von Webmaster (Kommentare: 1)